Das richtige Frühstück

Oft höre ich den Satz „Ich frühstücke nicht! Morgens bekomme ich einfach nichts ‚runter.“ Manche lassen image7das Frühstück möglicherweise auch nicht nur aus Morgenmuffel-Gründen weg, sondern um Kalorien zu sparen und abzunehmen. Das ist allerdings sowohl fürs Abnehmen, als auch für die körperliche Fitness nicht zu empfehlen. Merkt euch: Die wichtigste Mahlzeit am Tag ist das Frühstück! Ohne es kann der Körper nicht seine Leistung über den Tag erbringen. Wie soll ein Motor ohne Benzin funktionieren? Wie soll der Körper Kalorien verbrennen, wenn er nicht hundertprozent geben kann?

Und genau aus diesem Grund sollte die Wahl des Frühstücks gut überlegt sein. Zu beachten ist hierbei, dass es sowohl Kohlenhydrate, Eiweiß als auch ausreichend Vitamine enthält. Mein heiß geliebtes Frühstück besteht beispielsweise aus ca. 40g Haferflocken, fettarmer Milch, 1 Banane und wahlweise ein zweites Obst wie 1 Birne oder 250g Erdbeeren. Das sind insgesamt so ungefähr 500 kcal. Wer es mag, kann auch gerne noch Nüsse (am besten Walnüsse oder Mandeln) hinzugeben und die Milch durch fettarmen Naturjoghurt ersetzen. Hierbei steigt natürlich die Kalorienmenge. Durch die Kombination des Müslis habe ich somit meinem Körper die wichtigsten Lieferanten gegeben, um sowohl sportlich, als auch körperlich über den Tag hinweg die beste Leistung erbringen zu können.
Wer kein Müsli mag: Eine leckere Stulle oder Vollkornbrötchen mit Frischkäse, Schinken, Ei, Tomate und Saft tut’s auch…

Also liebe Morgenmuffel und Figurbewussten, greift zum Frühstück eurer Wahl und  lasst es euch schmecken!

Advertisements

2 Kommentare zu “Das richtige Frühstück

  1. Ich geb dir echt recht. Ich hab mich anfangs jeden Morgen dazu gezwungen etwas zu essen, denn ich bin auch so ein Fall “ich-krieg-morgens-nichts-runter”. Irgendwann gewöhnt man sich dran und merkt echt den Unterschied. Allerdings gehen Haferflocken echt nich :D Natutjoguhrt, ein Löffel Honig und lecker Früchte sind da schon eher was.

    • Super, dass du den Unterschied merkst. Dein Körper freut sich bestimmt auch :)
      Vielleicht könntest du ja statt den Haferflocken mal Amaranth probieren?! Der ist körniger in der Konsistenz und echt lecker. Demnächst gibt’s auch noch weitere leckere Frühstücksrezepte unter ‚RECIPES‘. Da ist bestimmt auch was zur Abwechslung für dich dabei :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s