Kürbisfakten: Hokkaido

Es ist September und der Herbst nähert sich. Und das Tolle daran: die Kürbissaison startet! Mein absoluter Favorit ist der Hokkaido-Kürbis, zu dem ich euch heute einige Fakten erzählen möchte, bevor ich mich im nächsten Blogbeitrag wieder dem Sport widme.

kürbisDie Saison des Hokkaido-Kürbis beginnt Ende August/Anfang September und reicht weit in den Winter. Kühl und trocken (am besten im Keller) gelagert hält sich der runde Kürbis mit unversehrtem Stielansatz bis zu 2 Monate. Angeschnitten und in Alufolie gewickelt kann man ihn im Kühlschrank bis zu 4 Tage aufbewahren und genießen.
Beim Kauf ist ein Klopftest ratsam: bei einem hohlen Geräusch hat der Hokkaido-Kürbis seinen optimalen Reifegrad. Außerdem solltet ihr beim Einkauf auf einen unversehrten Stielansatz des Kürbisses achten, damit er sich möglichst lange lagern lässt.
Die Besonderheit und das Angenehme an dem Hokkaido: Man kann seine Schale problemlos mitessen! Das macht das Kochen doch deutlich einfacher.
Im Geschmack bietet dieser Kürbis ein leicht nussiges Aroma.

Der kleine, orangene Kürbis ist durch sein festes Fruchtfleisch und geringen Wasseranteil dicht an Nährstoffen. Er ist reich an Magnesium, Eisen, Kalium und den Vitaminen A,B und C.  Hokkaido erhält seine orangene Farbe durch das stark enthaltene Beta-Karotin, das vom Körper in Vitamin A umgewandelt werden kann. Dieses Vitamin ist bekannterweise für unsere Augen, Haut und Haare ein richtiges Gesundheitsplus!
Zudem wirkt der Hokkaido-Kürbis anregend auf Blase und Nieren und wirkt auf natürliche Weise entwässernd.
Die Kalorienangaben für den Kürbis variieren leider stark und liegen zwischen 23 und 65 kcal pro 100 gr. Doch der Hokkaido hat einen niedrigen Fettgehalt, wodurch Figurbewusste hier gerne zugreifen dürfen.

Er eignet sich hervorragend als Suppe, Püree, Ofengemüse oder gekochte Beilage. Mein Favorit ist eine Kürbis-Süßkartoffel-Suppe. Das Rezept folgt in wenigen Tagen – lasst euch überraschen!

Quellen:
http://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/hokkaido-kuerbis
http://www.essen-und-trinken.de/hokkaido-kuerbis

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kürbisfakten: Hokkaido

  1. Pingback: Kürbis-Süßkartoffel-Suppe | Sport & Kitchen Stories

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s