Mehr Bewegung im Alltag

Besonders im Arbeitsalltag ist es manchmal gar nicht so einfach, genügend Zeit für das Training aufzubringen. Damit es an solchen Tagen trotzdem nicht an Bewegung mangelt, habe ich heute Tipps für mehr körperliche Aktivität im Alltag. Denn unterm Strich zählt für die Aktivierung des Stoffwechsels und des Herz-Kreislauf-Systems: Hauptsache Bewegung! Wer sich also im Alltag mehr bewegt, hält sich nicht nur fit, sondern kann nebenbei auch noch was gegen die unwillkommenen Pfunde auf der Waage tun!

Tipps für körperliche Aktivität im Alltag

1. Bewegung nach dem Aufwachen: Morgens fühlt man sich oft noch eingerostet und nicht sonderlich aktiv. Bringe deinen Körper auf Trab, indem du dich schon im Bett streckst und die Beine und Füße bewegst. Nach dem Aufstehen dann auch Arme strecken und den Naken durch Kreisen des Kopfes lockern. Zusätzlich kann der Weg zum Bäcker schon einen kleinen Morgenspaziergang abdecken.

Foto-1

2. Den Weg zur Arbeit aktiv gestalten: Nimm auf dem Weg zur Haustür die Treppe und wähle als Transportmittel zur Arbeit das Fahrrad. Durch Radfahren lassen sich viele Kalorien verbrennen und das Herz-Kreislauf-System kommt richtg schön in Schwung. So verfliegt auch alle restliche Müdigkeit auf dem Weg zur Arbeit. Wer kein Fahrrad besitzt oder wem es besonders im Winter zu kalt ist, kann auch die Bahn nehmen und eine Station früher aussteigen. So legt man nach der Bahnfahrt noch einen kurzen Spaziergang ein. Wer lieber Auto fährt: Parke doch mal nicht direkt vor der Haustür, sondern zwei Straßen weiter. Auch so kommst du auf dem Weg zum Auto zu etwas mehr Bewegung!

3. Aktiver Tagesverlauf: Egal ob im Büro, in der Universität oder beim Shoppen – Nimm stets die Treppe statt den Aufzug! Wem Treppensteigen zu anstrengend ist, sollte sich gerade deswegen dazu motivieren! Denn der Körper scheint anscheinend noch nicht fit genug zu sein. (Ausnahmen sind hier natürlich Verletzungen oder körperliche Beeinträchtigungen)

Foto-2

4. Persönlichen Kontakt durch Bewegung knüpfen: Wie wäre es denn, den Kollegen in seinem Büro einen Besuch abzustatten, statt ihn zur Besprechung eines Projektes anzurufen? So kommt man nicht nur in Bewegung, sondern stärkt zugleich auch die sozialen Kontakte. Auch die Mittagspause eignet sich für persönlichen Kontakt: Nach dem Mittagessen kann man gemeinsam einen kleinen Verdauungsspaziergang einlegen und dabei ins Gespräch kommen.

5. Zeit für Sport/Training vor oder nach der Arbeit finden: Wer es sich ermöglichen kann, sollte vor oder nach der Arbeit noch etwas Sport machen. Egal ob Fitnessstudio oder eine Joggingrunde, auch hier gilt: Hauptsache Sport! Wer absolut keine Zeit dafür findet, sollte zumindest nach dem Abendessen einen kleinen Spaziergang einlegen und sich danach etwas dehnen. Die Bewegung vertreibt die Müdigkeit und regt die Verdauung an. Kleiner Tipp: Gar nicht erst auf die Couch legen, denn dann fällt es deutlich schwerer sich noch zu körperlicher Aktivität zu motivieren!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s