Schlanke Gulaschsuppe

Bei der draußen herrschenden Kälte hatte ich vor kurzem starken Hunger auf eine heiße Suppe, die so richtig schön durchwärmt – Herr W. jedoch wollte Fleisch. Nach kurzem Überlegen kam die Idee auf eine leckere Gulaschsuppe, die uns beide sehr zufrieden stellte. Natürlich gab es eine schlanke Variante der Suppe, die aber herrlich durchwärmte – nicht zuletzt dank der ordentlichen Schärfe! Wer es nicht so scharf mag, verwendet am besten nur edelsüßes Paprikapulver. Orientiert habe ich mich an dem Rezept von EatSmarter. Zu der Gulaschsuppe habe ich Vollkorn-Zwiebel-Baguette gereicht, welches das Aroma der Suppe wunderbar unterstützte und nebenbei auch noch sättigte.

Foto-1

Einkaufsliste für 2 Personen zum Sattessen:

500 g Rindfleisch aus der Keule
3 Paprikaschoten (am besten gelb und rot gemischt)
2 rote Zwiebeln
2 EL Rapsöl
3 EL Tomatenmark
2 EL scharfes Paprikapulver
1 EL edelsüßes Paprikapulver
900 ml Rinderbrühe
300 ml trockener Rotwein
300 g festkochende Kartoffeln
1 Bio-Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 Msp. gemahlener Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
nach Belieben frische Petersilie

Foto-3

So bereitet ihr die Gulaschsuppe zu:

1. Fleisch waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Paprika waschen, entkernen und in Rauten schneiden. Öl im Topf erhitzen und Fleisch mit Zwiebeln gut anbraten.

2. Paprikarauten dazugeben und 1 Minute anschwitzen. Das Tomatenmark unterrühren und alles mit dem Paprikapulver bestäuben. Gut vermischen und wieder 1 Minute anbraten. Anschließend Rinderbrühe und Wein dazu gießen und aufkochen lassen. 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze vor sich hin köcheln lassen.

3. Währenddessen die Kartoffeln schälen, in mundgerechte Würfel schneiden und anschließend in die Suppe geben. Wieder aufkochen lassen und weitere 25 Minuten garen.

4. Zitrone waschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Die Knoblauchzehen schälen und mit 1 Prise Salz und der Zitronenschale fein hacken, bis es fast eine Paste ist. Kurz vor Ende der Garzeit in die Suppe geben und alles mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf die Gulaschsuppe noch mit frischer, gehackter Petersilie garnieren. Guten Appetit!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s