Rhabarberkuchen

Passend zu den Rhabarber-Geschichten und dem Rhabarberkompott gibt es heute noch ein leckeres Kuchenrezept! Wie ich euch ja bereits erzählt habe, ist das Obstgemüse sehr gesund und macht den Kuchen so richtig schön saftig! Das Rezept habe ich bei Eatsmarter gefunden und die Menge auf eine 28cm-Springform angepasst. Der Teig enthält gemahlene Mandeln, die viele wichtige Nährstoffe liefern. Für Nussallergiker ist dieses Rhabarberkuchenrezept daher aber nicht geeignet. Die normale Butter habe ich durch Joghurtbutter ersetzt, was im Geschmack keinerlei Unterschied macht, sich jedoch sehr positiv auf Fett- und Kaloriengehalt des Kuchens auswirkt.

RhabarberkuchenZutaten für eine 28cm-Springform

100 g Vollkornmehl
85 g Weizenmehl
3 Eier
75 g gemahlene Mandeln
150 g Joghurtbutter
150 g Zucker
3 TL Backpulver
3 EL fettarme Milch
500 g Rhabarber

Rhabarberkuchen

Zubereitung des Rhabarberkuchens

1 Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. (Solltet ihr eingefrorenen Rhabarber verwenden, den Rhabarber etwa 4 Stunden vorher auftauen lassen und vorm Verwenden gut ausdrücken.) Den Springformboden mit einem Backpapier bedecken und den Rand einfetten. Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2 Die Joghurtbutter und den Zucker mithilfe eines Handmixers schaumig rühren. Anschließend langsam die Eier unterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und gemeinsam mit den gemahlenen Mandeln und der Milch gründlich unter die Teigmasse rühren.

3 Den Teig in die Springform füllen und mit einem Gummischaber glatt streichen. Die Rhabarberstücke darauf verteilen und in den Kuchenteig festdrücken. Den Kuchen für etwa 30 Minuten backen, die Oberfläche mit einem Stück Alufolie bedecken und weitere 5 Minuten backen. (Sonst wird er zu dunkel). Guten Appetit!

Rhabarberkuchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s