Chocolate-Chips-Muffins

IMG_8448-mit-Logo

Es gibt endlich wieder ein Rezept für euch! Und bei diesen Chocolate-Chips-Muffins könnt ihr ganz ohne schlechtes Gewissen zuschlagen, denn einer dieser Leckerbissen hat gerade mal 190 kcal!

Das Rezept kommt dank Buttermilch mit wenig Butter aus – und die ist auch noch mit der fettreduzierten Joghurtbutter-Variante ersetzt! Haferflocken sorgen für ordentlich Ballaststoffe und halten lange satt. Lasst es euch also schmecken!

IMG_8450-mit-logo

Zutaten für 12 Chocolate-Chips-Muffins:

200 g Mehl
50 g zarte Haferflocken
4 TL Backpulver
2 EL Vanillezucker
100 g Zucker
250 ml Buttermilch
80 g flüssige Joghurtbutter
1 Ei
120g Zartbitter Chocolate Chips

IMG_8451-mit-logo

Zubereitung:

Heizt den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 200 Grad vor und legt eine Muffinform mit Papierförmchen aus.

Verquirlt das Ei mit einem Handmixer und schlagt es richtig schön schaumig. Lasst anschließend nach und nach den Zucker und Vanillezucker einrieseln. Fügt die flüssige Butter und die Buttermilch hinzu und verquirlt alles miteinander.

In einer separaten Schüssel das Mehl mit den Haferflocken, dem Backpulver und den Chocolate Chips vermischen. Die Mehlmischung im Anschluss zu dem aufgeschlagenen Butter-Ei-Gemisch geben und mit einem Löffel kurz unterheben, bis alle Zutaten feucht sind.

Den Teig direkt in die Muffinförmchen füllen und etwa 20 Minuten backen. Dann die Muffins mit Alufolie abdecken und weitere 3-5 Minuten im Ofen backen lassen. Lasst die Muffins danach kurz in der Form abkühlen und legt sie dann auf ein Gitter, wo sie komplett auskühlen können.

IMG_8456-mit-logo

Guten Appetit!

Advertisements

Figurfreundliche Kirsch-Walnuss-Muffins

Passend zu den kürzlich erzählten Walnussfakten gibt es heute ein leckeres Rezept. Ich schließe mich heute mal Liv von Thank you for eating. an, die in ihrem Gastbeitrag ein leichtes Dessert präsentierte. Von mir gibt’s nun figurfreundliche Kirsch-Walnuss-Muffins…da darf jeder zulangen!

image

Und das braucht ihr für 12 Stück:

300 g Vanille-Joghurt (ich habe den Bio-Kirsch-Vanille-Joghurt vom Aldi genommen – perfekte Mischung!)
2 Eier
150 g Weizenmehl
150 g Vollkornmehl
150 g Rohrzucker
3 TL Backpulver
100 g Tiefkühl-Sauerkirschen
50 g Walnusskerne

Und so schnell geht’s:

Verrührt mit den Quirlen eines Handmixers die Eier, den Zucker und Joghurt. Anschließend das Mehl und Backpulver unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die Walnusskerne grob hacken und mit den tiefgekühlten Sauerkirschen (nicht auftauen!) unter den Teig geben. Den Teig in eine gefettete 12er-Muffinbackform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und dann mit kleinen Papierförmchen verschönern. Und dann das Allerwichtigste: Richtig schmecken lassen und das mit gutem Gewissen!

image2