Chocolate-Chips-Muffins

IMG_8448-mit-Logo

Es gibt endlich wieder ein Rezept für euch! Und bei diesen Chocolate-Chips-Muffins könnt ihr ganz ohne schlechtes Gewissen zuschlagen, denn einer dieser Leckerbissen hat gerade mal 190 kcal!

Das Rezept kommt dank Buttermilch mit wenig Butter aus – und die ist auch noch mit der fettreduzierten Joghurtbutter-Variante ersetzt! Haferflocken sorgen für ordentlich Ballaststoffe und halten lange satt. Lasst es euch also schmecken!

IMG_8450-mit-logo

Zutaten für 12 Chocolate-Chips-Muffins:

200 g Mehl
50 g zarte Haferflocken
4 TL Backpulver
2 EL Vanillezucker
100 g Zucker
250 ml Buttermilch
80 g flüssige Joghurtbutter
1 Ei
120g Zartbitter Chocolate Chips

IMG_8451-mit-logo

Zubereitung:

Heizt den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 200 Grad vor und legt eine Muffinform mit Papierförmchen aus.

Verquirlt das Ei mit einem Handmixer und schlagt es richtig schön schaumig. Lasst anschließend nach und nach den Zucker und Vanillezucker einrieseln. Fügt die flüssige Butter und die Buttermilch hinzu und verquirlt alles miteinander.

In einer separaten Schüssel das Mehl mit den Haferflocken, dem Backpulver und den Chocolate Chips vermischen. Die Mehlmischung im Anschluss zu dem aufgeschlagenen Butter-Ei-Gemisch geben und mit einem Löffel kurz unterheben, bis alle Zutaten feucht sind.

Den Teig direkt in die Muffinförmchen füllen und etwa 20 Minuten backen. Dann die Muffins mit Alufolie abdecken und weitere 3-5 Minuten im Ofen backen lassen. Lasst die Muffins danach kurz in der Form abkühlen und legt sie dann auf ein Gitter, wo sie komplett auskühlen können.

IMG_8456-mit-logo

Guten Appetit!

Zweierlei Sommermarmeladen: Erdbeere und Nektarine-Vanille

Ich liebe mein Sonntagsfrühstück. Frische Brötchen, am besten selbstgebacken oder vom Lieblingsbäcker um die Ecke, dazu Quark und feinste Marmelade. Seit Jahren bin ich die selbstgekochte Marmelade meiner Mama gewöhnt, die nicht so mega süß wie gekaufte ist und bei der die Früchte noch richtig vorschmecken – einfach nur lecker!
Dieses Jahr habe ich mich aber mal selbst an den Marmeladenkochtopf gewagt und zweierlei zuckerreduzierte Sommermarmeladen gemacht – Erdbeere und Nektarine-Vanille (vorher gab’s natürlich noch Tipps von der Mama am Telefon). Wenn man ein paar einfache Dinge beachtet, ist Marmelade kochen echt kein Hexenwerk!

IMG_5825

Zutaten für die Erdbeer-Marmelade (ergibt etwa 1,5 l):

1,5 kg frische Erdbeeren
500 g Gelierzucker 3:1 (wenn ihr nur 2:1 bekommt, müsst ihr die Menge auf 750 g erhöhen)
1 große Zitrone

 

Zutaten für die Nektarinen-Vanille-Marmelade (ergibt etwa 1,5 l)

2 kg Nektarinen
500 g Gelierzucker 3:1
1 große Zitrone
1 Vanilleschote
ggf. nach Geschmack noch etwas Vanillezucker

Erdbeermarmelade

Zubereitung Erdbeermarmelade:

1 Die Marmeladengläser mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Geschirrtuch trocknen lassen.

2 Die Erdbeeren waschen und den Strunk entfernen. Die Früchte halbieren und in einen Mixer geben. Den Saft der Zitrone auspressen und zu den Erdbeeren gießen. Alles grob durchpürieren (geht auch mit einem Pürierstab). Das Erdbeerpüree in einem großen Topf mit dem Gelierzucker vermengen und kurz durchziehen lassen. Anschließend bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen und 3-4 weitere Minuten sprudelnd köcheln lassen. (Wer sich unsicher ist, kann einen Test machen: einen Klecks der Marmelade auf einen kalten Teller geben – wird sie fest, ist die Marmelade abfüllbereit. Wenn nicht, noch kurz weiterköcheln lassen.)

3 Die Marmelade noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen, fest verschließen und kopfüber für 5 Minuten stehen lassen. Die Gläser danach wieder aufrecht stellen und komplett abkühlen lassen.

Nektarinen-Vanille-Marmelade

Zubereitung Nektarinen-Vanille-Marmelade

1 Die Marmeladengläser mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Geschirrtuch trocknen lassen.

2 Die Nekatrinen waschen und entkernen. Die Früchte klein schneiden, in einen Mixer geben und grob durchpürieren (geht auch mit einem Pürierstab). Das Püree in einem großen Topf mit dem Zucker und der halbierten Vanilleschote vermengen und etwa 45 Min. durchziehen lassen. Den ausgepressten Saft der Zitrone hinzufügen. Alles bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen und 3-4 weitere Minuten sprudelnd köcheln lassen. (Auch hier kann wieder der Geliertest gemacht werden). Die Vanilleschote abschließend aus dem Topf entfernen.

3 Die Marmelade noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen, fest verschließen und kopfüber für 5 Minuten stehen lassen. Die Gläser danach wieder aufrecht stellen und komplett abkühlen lassen.